• Stadt Bacharach

Fahrstuhl klemmt: Frau sitzt fest

Fahrstuhl klemmt: Frau sitzt fest

Nix Neues aber irgendwie doch: der Fahrstuhl klemmt ab und zu einmal und man hat sich gewissermmaßen dran gewöhnt. Große Freude aber, wenn da schnell unsere geschätzte Feuerwehr anrückt und sich darum bemüht, jedem, der im Aufzug fest steckt, wieder die Freiheit zu schenken.

Nun klemmte der Fahrstuhl abermals. Eine Dame aus England war heute die glücklich Gerettete.

 

Ihre Gefangenschaft zog sich eine Weile hin!

Erst mit tatkräftiger Unterstützung der Floriansjünger aus dem Heimbachtal konnte schließlich das Problem gelöst werden.

 

Frau steckt fest im Rollstuhl – unten links (nicht zu erkennen freilich bis auf die Einkaufstüte)

 

Was war passiert? Eine Touristin musste sich in tapferer Geduld üben, weil sich die Fahrstuhltür nicht öffnen ließ.

Laut Feuerwehrchef Markus Heidrich passte der Schlüssel, den die Bahn der Bacharacher Wehr für schnelle Rettungseinsätze am Bahnhof überlassen hatte, nicht ins Schloss des Lifts. Er war veraltet.

 

Einsatzfahrzeuge auf der Mainzer Straße vor dem Treppenabstieg zu Bahnsteig eins

 

“Die Bahn” hatte das Schloss ausgewechselt und danach vergessen, der Bacharacher Feuerwehr den ins neue Schloss passenden Zauberstab zur Rettung verzweifelter Seelen auszuhändigen.

Mit Unterstützung der Heimbachtaler wurde der Weg zur Freiheit schließlich mit brachialer Gewalt aufgebrochen. Dies freilich in vorheriger Absprache mit dem für die Fahrstühle zuständigen Unternehmen.

 

Zoff auf Bahnsteig eins mit gutem Ausgang

 

Immerhin rechnet Heidrich mit einem Rechnungsbetrag für die Bahn von schätzungsweise zehntausend Euro.

wichtige Funktion der Bacharacher Feuerwehr

Die Bacharacher Feuerwehr nimmt bezüglich der Bahnüberführung eine besondere Rolle ein: wenn eine im Aufzug fest sitzende Person den Notruf bedient, wird auch die Feuerwehr davon benachrichtigt.

 

Bacharacher Feuerwehrgerätehaus

 

Die hat ihren Sitz gleich hinterm Bahnhof und kann ruckzuck vor Ort sein, wenn Not am Aufzug ist.

Was indes nicht das Ärgernis mit den immer wieder zeitweise oder überhaupt nicht funktionierenden Aufzügen aus der Welt schafft.

 

 

Besonders in der Sommerhitze bereiten defekte Aufzüge älteren Besuchern erhebliche Probleme. Die scheinbar nicht enden wollenden Treppen der Bahn-Überführung sind für Reisende mit großem Gepäck ein kleiner Alptraum.

Dem Vernehmen nach haben sich aus diesem Grunde Urauber bereits für andere Ziele entschieden.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

zurück

Besuchen Sie mich auf Facebook