• Stadt Bacharach

Aktuelles

tschüss an der KD: die Eichners gehen in Rente!

tschüss an der KD: die Eichners gehen in Rente!

Familie, Verwandtschaft und eine Abordnung Offizieller der Stadtverwaltung drängen sich in der Mini-Küche der KD-Agentur am Rheinufer. Alle waren angerückt, um den letzten Arbeitstag von Christel Eichner und ihrer Mutter Marianne Eichner zu würdigen.

Leicht wirds nicht für die Seniorin. Eine gravierende Veränderung mit 90 (!) Jahren will gemeistert sein. Für Christel Eichner aber fängt ein neues Leben an. Mit der Rente als Sicherheit im Hinterkopf ist für die Frau von heute nochmal alles drin.


weiter

Fahrstuhl klemmt: Frau sitzt fest

Fahrstuhl klemmt: Frau sitzt fest

Nix Neues aber irgendwie doch: der Fahrstuhl klemmt ab und zu einmal und man hat sich gewissermmaßen dran gewöhnt. Große Freude aber, wenn da schnell unsere geschätzte Feuerwehr anrückt und sich darum bemüht, jedem, der im Aufzug fest steckt, wieder die Freiheit zu schenken.

Nun klemmte der Fahrstuhl abermals. Eine Dame aus England war heute die glücklich Gerettete.


weiter

Frau Reckert geht der “RAUEL” an den Kragen !

Frau Reckert geht der “RAUEL” an den Kragen !

Sie waren die Schmuddelecken Bacharachs: die “RAUEL” zwischen Stadtmauer und Bahndamm und der MÜNZBACH unterm Zunft-Turm.

Inzwischen hat sich beides zur Touristen-Attraktion gemausert und konkurriert miteinander in puncto Sauberkeit. Nichts erinnert mehr an ein grässliches Erscheinungsbild von gestern, das hoffnungslos verschandelt war von Sperrmüll, wildem Gestrüpp und Abfall aller Art.

ANNETTE RECKERT hat tüchtig aufgeräumt, unterstützt von anderen guten Geistern von Stadtmauer und  Langstraße.


weiter

“Bacchanale”-Nachlese: DER APITZ KAM ZU KURZ !

“Bacchanale”-Nachlese: DER APITZ KAM ZU KURZ !

Erst wurde das Foto vom Künstler nix und dann die Ablichtung seines Meister-Werks auch nix. Doch MICHAEL APITZ hatte die Wernerkapelle auf dem Schaufensterglas von MIMOS HAUS verewigt – und das Publikum war begeistert!

Hier als Nachlese Variationen eines bemerkenswerten Bildes, das dem Vernehmen nach (hoffentlich) als beständige Einrichtung dort bleiben wird, wo es jetzt ist.


weiter

tschüss BACCHANALE – es war herrlich !

tschüss BACCHANALE  – es war herrlich !

Soooo viele haben mitgemacht bei der großen BACCHANALE im kleinen Bacharach. Auf der Ortsdurchfahrt, vorübergehend zur “Weltbühne” aufgestiegen, tummmelte sich ein buntes Heer von “Aktivisten” aus Bacharachern, Neubürgern, Zugereisten und professionellen Schauspielern. Alle freuten sich über viel Zulauf von außerhalb.

Perfekt inszeniert war das “Trunkene Fest zum Nüchternwerden” von hinreißend sympathischen Profis des Frankfurter Theaters von Willy Praml.


weiter