Rund um Bacharach - Ein Blog von Friederike Schikora
  • Stadt Bacharach

Facebook, Homepage durchsuchen, Youtube

Folgen Sie mir auf Facebook Homepage durchsuchen Folgen Sie mir auf YouTube

Aktuelles

Bacharacher Experten glänzen in wichtiger Studie!

Es geht um Peter Keber,  Andreas und Fritz Stüber, Peter Jost und Willy Praml. Der Dipl.-Sozialwissenschaftler DAVIDE BROCCHI war im Mai im Rheintal unterwegs auf der “Suche nach neuen Entwicklungspfaden für die Region”. Sein Auftraggeber: der “Zweckverband Welterbe oberes Mittelrheintal. “Ausbeute” der Interviews sind hoch interessante, lesenswerte Biografien.  

weiter

Wildwuchs auf der Stadtmauer!
Es ist fast völlig zugewuchert, das “Terrässje” auf der alten Wehrbefestigung, und im blickdichten Grün komplett verschwunden ist ein Fahrrad, das dort seit Jahren einsam vor sich hin rostet.

Inzwischen überbrückt im hohen Bogen eine ins Kraut geschossene Balkonpflanze die Stadtmauer und kitzelt die Backsteine im ersten Stock des angrenzenden Wohnhauses. Das scheint seit langem unbewohnt.

weiter

kein Geld am Automat – frohes Wochenende!
Außer Betrieb sind die Geldautomaten der Sparkasse Rhein-Nahe und der Volksbank.

Seit Samstag Morgen!

An einem der belebtesten Wochenenden der Saison! In einer weltweit bekannten Touristen-Stadt …

weiter

was wird aus der “Lureley” ?
Die Hoffnung trügt: Es wird kein  z w e i t e s  Café mehr im Bacharacher „Engpass“ geben, so Inhaber Alexander Stiehl gegenüber „rund um Bacharach“.  

Prompt macht der Aufschrei die Runde „Wohin denn dann im Winter?“ –  aber holla, keine Panik: gegenüber hält nach wie vor das Nostalgie-Winzer-Cafe die Stellung und freut sich auch in der “Nichtsaison” auf seine Gäste.

  weiter

die Insel wird nicht verscherbelt !
Friedrich Bastian, Chef vom “Grünen Baum”, zeigt sich konsterniert, weil schlicht nix dran sei “am Geschwätz”, hat aber auch davon gehört, dass sich seine Insel im Internet schamlos zum Verkauf anbieten soll. Doch die Gerüchte-Küche, die wie immer alles mögliche für möglich hielt, muss wohl damit leben, dass der Abgesang auf den famosen Insel-Wein als fake new des Sommers baden geht.

weiter

Nach oben